Konfirmanden-Zeit

logo_konfis.jpg

Neben dem Gottesdienst bildet die kirchliche Unterweisung seit der Reformation ein unverzichtbares Standbein des kirchlichen Lebens. Aus dem ursprünglichen Erwachsenenkatechismus hat sich der Konfirmandenunterricht (“Konfis”) mit abschließender Konfirmation entwickelt.

Der neue Konfi-Jahrgang bekommt Ende März die Einladung zum Unterricht schriftlich zugestellt.

Wer keine Einladung bekommt, aber gerne mitmachen will, kann sich hier die Unterlagen herunterladen und ausdrucken.

Der neue Jahrgang beginnt im Juni meist nach den Pfingstferien. Die Terminplanung wird beim Infoabend (Ende März/ Anfang April) bekannt gegeben.

Merkmale für den Konfis in Poppenweiler:

  • Der Unterricht findet wesentlich in der 8. Klasse statt. In anderen Jahrgangsstufen ist nicht garantiert, dass der Mittwoch Nachmittag schulfrei gehalten wird.

  • Trotzdem beginnt die Konfirmandenzeit in Poppenweiler am Ende des 7. Schuljahrs zwischen Pfingsten und den Sommerferien.

  • In dieser Zeit treffen sich die Jugendlichen und das Team an zwei Samstagen jeweils von 9-12 Uhr. Das erste Treffen (normalerweise am Samstag vor dem Kirchplatzfest) dient dem Kennenlernen, dazu wird eine Konfirmanden-Tafel für die Kirche erstellt. Beim zweiten Treffen wird mit Hilfe einer Bibel-Lernstraße der Umgang mit dieser wesentlichen Grundlage des christlichen Glaubens eingeübt.

  • Beim Kirchplatzfest werden die neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden im Gottesdienst eingeführt und erhalten ihre Bibel.

  • Nach den Sommerferien findet der Unterricht Mittwoch nachmittags von 15.00 – 16.30 Uhr statt.

  • Die gemeinsamen Zeiten werden von einem Team (Pfr. Häcker und Freiwillige, v.a. Eltern) geleitet. Der Mehraufwand für das Team beträgt etwa eine halbe Stunde (Einführung in die Stunde ab 14.40 Uhr und kurze Nachbesprechung). An den beiden Samstagen vor den Ferien gibt es keinen zusätzlichen Zeitaufwand.

  • Durch das Team-Modell kann der Unterricht in Kleingruppen von 6-9 Jugendlichen erfolgen, um den Mädchen und Jungs in ihrem Alter möglichst gerecht zu werden. 

  • Zum Konfirmandenjahr gehören auch zwei Freizeiten: das Konficamp (Juli) mit Konfirmanden aus anderen Gemeinden sowie die eigene Freizeit (Februar) in Lutzenberg, bei der wir unter uns sind (Freitag ab 16.30 Uhr bis Sonntag 14.00 Uhr).

  • Die Jugendlichen, die noch nicht getauft sind, werden im Dezember in einem Gottesdienst getauft (3. Advent). Diesen Gottesdienst gestaltet die ganze Gruppe mit.

  • In dem knappen Jahr der Konfirmandenzeit nehmen die Konfirmandinnen und Konfirmanden am Gottesdienst, im Konficlub Ju&Me oder anderen Gemeindeaktionen teil und sammeln dabei 2 "Kirchenkreuzle" pro Monat.

  • Die beiden Konfirmationen finden am zweiten und dritten Sonntag nach Ostern statt. Bei Gruppen unter 15 Jugendlichen gibt es nur eine Konfirmation. Bei Gruppen über 28 Jugendlichen wird es einen dritter Gottesdienst am Samstag vor einer der beiden Konfirmationen geben (dann um 13.30 Uhr).

Checkliste für das Konfirmandenjahr 2022-23:

  • Der Unterricht beginnt am Samstag, dem 25. Juni 2022 um 9 Uhr (bis 12 Uhr) in der Kirche.

  • Vom 15.-17. Juli 2022 steigt das Konfi-Camp zusammen mit den Konfis aus Hoheneck und Neckarweihingen.

  • Beim Erntedankfest am 9. Oktober 2022 werden wir Brote für die Welt verkaufen, die wir (wenn möglich) vorher bei Bäcker Kleinle selbst mitgebacken haben.

  • Die eigene Freizeit läutet von 10.-12. Februar 2023 in Lutzenberg unseren Endspurt ein.

  • Bisher feststehende Konfirmationstermine: 23. und 30. April 2023. Sollten sich mehr als 28 Jugendliche anmelden, wird an einem der beiden davor liegenden Samstage eine dritte Konfirmation stattfinden.